Boudewijn Büch: Das Geheimnis um Eberwein

24,80 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Boudewijn Maria Ignatius Büch, 1948–2002, in seiner niederländischen Heimat ein bedeutender Autor, hinterließ rund drei Dutzend Bücher. Die Fernsehanstalt VARA erinnert u.a. mit einer dreiteiligen Boudewijn Büch DVD Collectie an den Fernsehmacher, dessen Fangemeinde nicht nur im Internet lebendig ist. Das Werk Büchs erscheint nun erstmals und exklusiv auf deutsch im agenda Verlag. Otto Rick, ein deutscher Journalist mit fast zwei Jahrzehnten Erfahrung im niederländischen Hörfunk, hat Buch, der sich später Büch buchstabierte, übertragen. Büch zeichnet in seinen Romanen faszinierende Bilder – Abbilder, Wunschbilder, Zerr- und Trugbilder. Gegen Ende seines kurzen Lebens greift Büch den mit „dem kleinen blonden Tod“ begonnen Faden wieder auf und spinnt ihn mit seinem „Het Geheim van Eberwein“ weiter: Maximilian Eberwein war Komponist und Kapellmeister im thüringischen Rudolstadt. Auf dem Flügel in Boudewijns Elternhaus stand immer eine Partitur des Tonkünstlers, in der dieser Goethes Spiel „Jahrmarktsfest zu Plundersweilern“ vertont hatte. Boudewijns Vater, der seinem Sohn aus Bewunderung eigentlich den Namen Eberwein geben wollte, arbeitete zeitlebens an einer Transkription des Singspiels für Klavier. Die Hauptfigur aus dem Geheimnis um Eberwein begibt sich nun auf die Suche nach der Herkunft des Vaters ins Deutschland jenseits des Eisernen Vorhanges.

ISBN 3-89688-230-9, 196 Seiten, 2005

Zusätzliche Information

Gewicht 400 g