C. Strijbosch, U. Zellmann (Hrsg.): Elckerlijc & Jedermann

25,00 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Band 6

Elckerlijc, ein allegorisches Theaterstück, lange vor seinem Erscheinen in Delft um 1496 entstanden, ist das Spiel vom plötzlichen Sterben eines Menschen, den der Tod höchstpersönlich vors göttliche Gericht zitiert. Dort soll Elckerlijc, zu Deutsch Jedermann, sein Leben vor Gott verantworten. Zum ersten Mal setzt ein religiöses Drama die radikale Selbstbegegnung des Menschen im Angesicht des Todes in Szene. Im Zeitalter der Glaubenskämpfe europaweit rezipiert, ist der Ur-Jedermann heute außerhalb der Niederlande kaum noch bekannt, nicht einmal Hofmannsthal las ihn für seinen Jedermann. Diese Ausgabe macht den mittelniederländischen Text erstmals gemeinsam mit einer neuhochdeutschen Übersetzung verfügbar.

 

Die Bibliothek mittelniederländischer Literatur ist auf zwölf Bände angelegt. Niederländische, belgische und deutsche Mediävisten arbeiten zusammen, um die bekanntesten mittel­alterlichen Texte aus dem niederländischen Sprachraum zu ­edieren, ins Neuhochdeutsche zu übertragen und zu kom­mentieren. Die zweisprachigen Ausgaben wenden sich an ­interkulturell Interessierte ebenso wie an Studierende und Wissenschaftler.

ISBN 978-3-89688-491-6, 128 Seiten, 2013

Zusätzliche Information

Gewicht 170 g