Clara Ratzka: Familie Brake

19,80 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Münster-Roman

„Sie nahm einen zierlichen roten Sonnenschirm mit Elfenbeingriff und wanderte auf die Straße hinaus, in die Richtung zur Promenade hin, die auf den abgeflachten Wällen angelegt ist und die bunte alte Stadt wie einen dichten grünen Kranz umschließt. In der Mitte des großen Kranzes schimmerte und strahlte es von Farben. Rote, vielgestaltige Dächer, Türme in großer Zahl: abgefl achte mit durchbrochenen Kronen, spitze mit Filigranwerk aus mattem Stein, und massive mit hellgrün patinierter Haube. Und jenseits der doppelten breiten Lindenalleen blinkende schilfumstandene Gräben. Gärten in sommerlicher Reife und Stille …eine Stadt des Behagens …, mit dem großen Leben kaum verbunden … Draußen pochte das Neue, Starke: ein jung geeintes Reich. Das waren die Preußen, straff und hastig. Man sah ohne Neugier, fast ablehnend, zu. In dieser Stadt alter Traditionen lebte eine ruhige, selbstverständliche Wohlhabenheit und Sicherheit, und nur hier und da brach die prickelnd freie Unterströmung hervor …“

Familie Brake ist seit 1919 der Münster-Roman. Clara Ratzka hat ihrer Heimatstadt damit ein anrührendes Denkmal gesetzt. Alt-Münster ist im Bombenhagel untergegangen. Wir können aber im Roman manch Atmosphärisches entdecken, das uns auch heute noch vertraut vorkommt.

Es beginnt 1879 mit einem Sippentreffen und endet im unheilschwangeren Jubel der Mobilmachung 1914. In der Familiensaga spiegelt sich die ständisch-bürgerliche Provinzgesellschaft im Kaiser reich. Frauen stehen im Mittelpunkt des Geschehens. In einigen Schicksalen kann man zweifelsfrei Züge von Clara Ratzkas eigener Biografi e erkennen – eines wechselvollen Lebens zwischen Zwängen, Depression, Selbstverwirklichung, luxuriösen Ansprüchen, Sehnsüchten oder verlorenem Liebesglück …

ISBN 978-3-89688-313-1, 376 Seiten, 2010

Download Leseprobe

Zusätzliche Information

Gewicht 514 g