Ludger Kazmierczak: Zwischen den Polen

14,80 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Warschauer Korrespondenten-Geschichten

Ludger Kazmierczak, 1969 geboren am Niederrhein, ist Leiter des ARD-Hörfunkstudios in Warschau. Man kennt seine Stimme aus dem Nachbarland. Sie berichtet über politische Turbulenzen, von ­Krisen, von Befindlichkeiten im ganz beson­deren deutsch-polnischen Verhältnis, über die Flug­zeug­tragödie von Smolensk oder das verheerende Hochwasser. Ganz anders in diesem Buch. Hier geht es um die Banalitäten des Alltags. Um die Randbeobachtungen des in Polen Zugereisten. So spießt er manch Merkwürdiges auf. Kazmierczak nimmt seine deutschen Leser mit zum Einkaufen, erzählt von seinem ersten Knöllchen, der Herausforderung, Polnisch zu lernen, oder den abenteuerlichen Erlebnissen auf Marterpisten, die sich Landstraßen nennen. Man fühlt es: Er mag Land und Leute. Doch das trübt seinen professionell geschärften Blick nicht. Er hat sich eine ironische, humorvolle Distanz bewahren können. Sein Befund: „Ist fast alles so wie bei uns. Nicht schlechter – aber irgendwie anders!“

ISBN 978-3-89688-446-6, 170 Seiten, 2011

Download Leseprobe

Zusätzliche Information

Gewicht 232 g