Luise Buschmann: Das Menschenrecht auf soziale Grundsicherung nach Art. 9 und Art. 11 ICESCR

78,00 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Das Menschenrecht auf soziale Grundsicherung verpflichtet Staaten zur Gewährleistung eines in der jeweiligen Gesellschaft als angemessen angesehenen Existenzminimums. Es handelt sich um ein ungeschriebenes Menschenrecht, das seinen Platz gleichwohl in Art. 9 und Art. 11 ICESCR findet. Damit ist es der Gruppe der wirtschaftlichen und sozialen Menschenrechte zuzuordnen und unterliegt wie diese den bis heute in der (Rechts)Wissenschaft weit verbreiteten Vorurteilen über ihre angebliche Minderwertigkeit gegenüber zivilen und politischen Menschenrechten. Das vorliegende Buch stellt die tradierten Charakterisierungen im Hinblick auf das Menschenrecht auf soziale Grundsicherung auf den Prüfstand – und belegt eindrücklich deren Fehlerhaftigkeit.

Luise Buschmann, Jahrgang 1983, hat an der Universität Bielefeld Rechtswissenschaft studiert. Ihre Promotion entstand im Rahmen des Forschungsprogramms der interdisziplinär zusammengesetzten Forschungsgruppe FLOOR (www.floorgroup.de).

ISBN 978-3-89688-505-0, 396 Seiten, 2013

Download Leseprobe

Zusätzliche Information

Gewicht 590 g