Offenberg/Reckers: Die Briefe des Lieutnant Heinrich Offenberg aus den Befreiungskriegen 1814/15

14,80 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Die Schriftensammlung lenkt den Blick in die Zeit der Befreiungskriege nach der Beresina-Niederlage, der Völkerschlacht und vor Napoleons Waterloo. Der Zahlmeister und Lieutenant im Ersten Westphälischen Landwehrbattaillon, der in Münster geborene Heinrich Offenberg (1789–1865), berichtet in Briefen aus Brüssel, Paris und Münster an die Familie von Romberg auf Haus Brünninghausen bei Dortmund über Vorkommnisse und Alltag in preußischen Kriegsdiensten.

Die Herausgeber sind Klaus Offenberg, Jahrgang 1950, Nachfahre des Briefeschreibers, Publizist zahlreicher literarischer, forst­­wissenschaftlicher und journalistischer Beiträge und ­Heinz-Josef Reckers, Jahrgang 1960, münsterländischer Geschichts- und Heimatforscher.

Im agenda Verlag von Klaus Offenberg erschienen: Das Jahrtausendtreffen. Ein Baummärchen (2011), Bilgenwasser, Kriminalroman (Kleine Reihe Literatur 4, 2013).

ISBN 978-3-89688-512-8, 138 Seiten, 2014

Download Leseprobe

Zusätzliche Information

Gewicht 200 g