Vorträge von Dr. Dirk Ziesing

zu seinem Buch „Das Münsterländer Landwehr-Infanterie-Regiment (4. Westfälisches) in den Befreiungskriegen 1813-1815“

Am Donnerstag, den 25. Juni 2020 im Stadtarchiv Münster: Vorstellung im Zuge der Vortragsreihe „Themenabende im Stadtarchiv“

Am Mittwoch, den 24. Juli 2020, um 19:00 Uhr, in Heessen, Schloss Heessen,
freier Eintritt
Vortrag zu „Westfahlen, Heessen und die Schlacht bei Waterloo“.

Am Mittwoch, den 30. September 2020, in Hamm, VHS.
Vortrag zu „Hamm und der Deutsch-Französische Krieg 1870-71″.

Am Donnerstag, den 15. Oktober 2020, um 19:00 Uhr, in Overath, Walburga Haus, Parkweeg.
freier Eintritt
Vortrag zu „Waterloo – Bergische Einheiten im Freiheitskampf gegen Napoleon“.

VERSCHOBEN! Am Donnerstag, den 19.11.2020, um 19:00 Uhr, in Hagen, VHS.
Vortrag zu „Hagen und die Schlacht bei Waterloo“.

Dirk Ziesing: Das Minden-Ravensberger Landwehr-Infanterie-Regiment (2. Westfälisches)

Die Veröffentlichung dieses Werkes wurde unterstützt vom

Landschaftsverband Westfalen-Lippe

in den Befreiungskriegen 1813-1815

Die westfälischen Landwehr-Truppen übernahmen 1815 in der entscheidenden Phase der Befreiungskriege eine tragende Rolle. Das zweite Regiment, aufgestellt in der ehemals preußischen Provinz Minden-Ravensberg, musste sich als Vorhut dem ersten Angriff der französischen Truppen unter der Führung des Kaisers Napoleon stellen, und noch in den letzten Stunden vor dem Waffenstillstand wurden bei Paris zahlreiche Opfer gebracht. Den Gefallenen aus Ostwestfalen widmete man zahlreiche Gedenktafeln, die in diesem Buch behandelt werden. Ebenso wird das Andenken an die Überlebenden durch Beschreibungen ihrer weiteren Lebenswege gewahrt. Darunter findet man viele, auch überregional bekannte Namen, die in die Geschichte eingingen.

Der Autor Dirk Ziesing, promovierter Ingenieur, ist seit vielen Jahren als Historiker und Sachverständiger in der Militärgeschichte und der Waffentechnik tätig.

ISBN 978-3-89688-555-5, 386 Seiten, 2016

Download Leseprobe

Dirk Ziesing: Mit Gott für König und Vaterland

Die Veröffentlichung dieses Werkes wurde unterstützt vom

Landschaftsverband Westfalen-Lippe

Geschichte des 1. Westfälischen Landwehr-Infanterie-Regiments 1813-1815

Mit Gott für König und Vaterland, so lautete das Motto der preußischen Landwehrtruppen in den Freiheitskriegen. Den Freiwilligen, die für die Befreiung von der Fremdherrschaft kämpften und in der Folge am Aufbau des Ruhrgebiets als deutsche Wirtschaftsregion beteiligt waren, ist das vorliegende Werk gewidmet. Das Regiment aus der früheren Grafschaft Mark war Teil der preußischen Vorhut, die 1815 auf die Armee des zurückgekehrten Kaisers der Franzosen traf. Die Westfalen erlebten mit Blücher die Niederlage bei Ligny, und bei Waterloo besiegelten sie gemeinsam mit Wellingtons Armee das Schicksal Napoleons. Vor Paris brachte die Markaner Landwehr die letzten Opfer vor dem Waffenstillstand.

Der Autor Dirk Ziesing, promovierter Ingenieur, ist seit vielen Jahren als Historiker und Sachverständiger in der Militärgeschichte und der Waffentechnik tätig.

ISBN 978-3-89688-534-0, 390 Seiten, 2015

Download Leseprobe