Bernhard Maria Heinrich Schneeberger: Die Musikerfamilie Fürstenau (Doppelband)

139,00 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Untersuchung zu Leben und Werk – Teil I und II

Das Buch schließt eine Lücke: Der Name Fürstenau ist in der Musikwelt kaum noch geläufig. Er verbindet sich im 19. Jahrhundert mit Flöten­virtuosen von Rang und Wirkung. Selbst über diesen bedeutenden Fürstenau fehlte ein umfassender wissenschaftlicher Beitrag. Der erste Teil bringt nun eine zusammenhängende Generationengeschichte. Vor dem Hintergrund des sich entwickelnden bürgerlichen Konzerts zeichnet der Verfasser den Weg der ursprünglich westfälischen Familie vom Fürstentum Münster des 18. Jahrhunderts über Oldenburg, Eutin in das nachwagnersche Dresden nach. Die einzelnen Mitglieder erscheinen als Träger und Überlieferer des Berufsbildes – Soldat, Hoboist, Hofkapellist, Stadtmusikus, reisender Virtuose und Orchestermusiker – in ihrem sozialen, ständischen Umfeld. Der zweite Teil legt erstmals eine Werkdokumentation der beiden Komponisten Fürstenau vor.

Der Autor B. M. H. Schneeberger, Dr. phil. wurde 1945 in Speyer/Rhein geboren. Studierte in Münster, München und Innsbruck. Nach anfänglichem Jura-Studium wandte er sich der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Pädagogik und Publizistik zu. Ist zudem Lehrer für Geschichte, Musik. Lebt in Münster/Westfalen.

Nachtrag:
1992 gründete B. M. H. Schneeberger den am münsterschen Prinzipalmarkt ansässigen ­agenda Verlag. Nach seinem Tod im Jahre 2015 ­übernahm sein Sohn Michael Schneeberger als geschäftsführender Verleger das Unternehmen und erhält damit fortan das Lebenswerk seines Vaters. Zu diesem gehört auch die vorliegende Dissertation, die einst im LIT Verlag Münster veröffentlicht wurde. Rund dreißig Jahre später erscheint die Arbeit nunmehr in einer Neuauflage als Faksimile im eigenen Familienunternehmen, wodurch der Familie Schneeberger und der Nachwelt ein wertvolles musikhistorisches Werk erhalten bleibt.

978-3-89688-698-9, 820 Seiten (Teil I: 438 S., Teil II: 382 S.), 2021

Zusätzliche Informationen

Gewicht 1111 g