Ernst Hofacker: Flint oder der wundersame Gesang des Mellotron

19,90 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Baader und Meinhof ballern sich durch die Republik, Netzer spielt bei Gladbach, und der Junge mit der Mundharmonika führt die Hitparade an – es ist die Zeit, als der 16-jährige Flint von Rockmusik und Revo­lution träumt. ­Genauso wie Eva, die sich Wolken schenken lässt, Sarah, die in fremden Seelen lesen kann, und Hannes, der nicht ahnt, wie schnell alles vorbei sein wird.
Mehr als 30 Jahre später sind Flints Träume ausgeträumt: Seine große Liebe verlässt ihn über Nacht, seine Musikerkarriere liegt in Trüm­mern, und sein alter Erzfeind Borchert macht ihm das Leben zur Hölle – Flint scheint erledigt …
Eine Geschichte vom ewigen Drama des Erwachsenwerdens, vom Träumen, vom Kämpfen, von der Liebe und vom Zauber der Musik. Nicht zuletzt aber auch eine Hommage an die altehrwürdige Stadt der Wiedertäufer.

Der Autor
Ernst Hofacker, geboren 1957 in Recklinghausen, lebt als freier Journalist und Autor im westfälischen Münster. Er hat verschiedene Bücher zur Geschichte der Pop­kultur veröffentlicht, darunter die Standard­werke Von Edison bis Elvis – wie die Popmusik erfunden wurde (2012) und die viel beachtete Analyse 1967 – als Pop unsere Welt für immer veränderte (2016). 2013 wurde Hofacker von der Deutschen Fachpresse als „Fachjournalist des Jahres“ ausgezeichnet. Flint oder der wunder­same Gesang des Mellotron ist sein erster Roman.

Ernst Hofacker spricht mit der Zeitung „Westfälische Nachrichten“ über seinen Roman

 

ISBN 978-3-89688-622-4, 304 Seiten, 2019

Zusätzliche Information

Gewicht 440 g