Frank Henning: Das Feld – Grundlagen einer Metapher

14,90 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Ein Beitrag zum Begriff des Feldes und seiner sozialen Applikationen

Was ist eigentlich ein Feld? Gerne wird dieses Wort benutzt, ohne näher aufzuführen, warum man es gebraucht und was sich alles darin verbirgt.
Sorgfältig und gut verständlich erklärt uns der Autor, was dahinter steckt und wie dieser Begriff sich entwickelt hat. Magnetfeld, elektrisches Feld, Gravitationsfeld – kein Buch mit sieben Siegeln: Das wissenschaftliche Feld ist noch am einfachsten zu beschreiben und zu handhaben. Gründlich erforscht, zeichnet es sich vor allem durch Eindeutigkeiten aus. Außerordentlich komplex wird es erst mit der Quantentheorie.
Dimensionen komplizierter gestalten sich die Felder, die Menschen um sich herum aufbauen – nicht messbar, aber deutlich in ihren Wirkungen! Während ich die jeweiligen Ausstrahlungen zu spüren bekomme, stellt sich eine wichtige Frage: Wie kann ich mich im Einzugsgebiet anderer Menschen frei bewegen, ohne gesteuert zu werden wie ein Elektron im elektrischen Feld, in dem es sich gerade aufhält?

Frank Henning, geboren 1957, studierte Physik und Geophysik an der Freien Universität in Berlin. Schon vor seinem Diplom in Biophysik spezialisierte er sich auf Medizinische Physik und Strahlenschutz. Zwei Jahre arbeitete er in der Umwelttechnik. Im Anschluss an seine Zusatzausbildung zum Psychotherapeuten machte er sich 1995 selbstständig und arbeitet mit den Schwerpunkten Psychosomatik, Angststörungen und Traumatherapie in eigener Praxis.
Seit 1999 ist Henning Kommunikationstrainer und unterrichtet außerdem angehende Psychologen, Heilpraktiker und Psychotherapeuten in NLP und Hypnose.

 

ISBN 978-3-89688-603-3, 96 Seiten, 2018

Zusätzliche Information

Gewicht 145 g