Hans-Ulrich Duwendag: Kein Spaß am Horn von Afrika

24,90 

Enthält 5% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Meine Erinnerungen an Menschen und Abenteuer in fernen Ländern während meiner 44 Berufsjahre im Mittleren Dienst für das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland

In diesem Buch beschreibe ich, Hans-Ulrich Duwendag (*26.6.1944), nach 44 Jahren im Mittleren Auswärtigen Dienst für die Bundesrepublik Deutschland, den Alltag in und außerhalb von deutschen diplomatischen Vertretungen. Während meiner Dienstjahre kam ich durch die ganze Welt und bin vielen bekannten Persönlichkeiten begegnet. Ich sah Politiker kommen und gehen, zahlte einen „Ehrensold“ an ehemalige Askari, verliebte mich in eine schöne Stasi-Spionin und sammelte Geschichten von deutschen Schicksalen. An Sylvester 1990, als der Bürgerkrieg in Somalia Mogadischu erfasste, verschanzte ich mich alleine in der deutschen Botschaft und hielt den Funkkontakt mit dem Auswärtigen Amt aufrecht. Meine Erinnerungen sind eine einzigartige und gleichzeitig unterhaltsame Dokumentation in Bild und Text über den Dienst für das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland, über ferne Länder und ihre Menschen sowie über meine Schwierigkeiten, Familie und Beruf in Einklang zu halten. Danke liebe Kolleginnen und Kollgen vom AA-Team für Eure Unterstützung zu diesem Buch.

ISBN 978-3-89688-674-3, 306 Seite, 2020

Ebenfalls im agenda Verlag erschienen:
Duwendag: Tarzan, ein Missionar und zwölf Askaris. ISBN 978-3-89688-568-5, 140 Seiten, 2017, Paperback
Duwendag & Völker: Mogadischu – als die Perle noch glänzte. ISBN 978-3-89688-670-5, 240 Seiten, 2020, gebunden

Zusätzliche Information

Gewicht 883 g