Helena Graf: Schlüsselgewalt

17,90 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand

Nicht vorrätig

Gender im Windschatten des Feminismus

Dieses Sachbuch möchte den LeserInnen eine Einführung in Genderkunde liefern und gleichzeitig ein kritisches Bewusstsein für diese Ideologie vermitteln. Wie war es möglich, dass „Feminismus“ durch Gender-Mainstreaming (GM) abgelöst wurde? Welche Prinzipien wurden in Yogyakarta als neue Menschenrechte entworfen? Wohin will man uns lenken? Ist es wahr, dass schon kleine Kinder in die Techniken sexueller Befriedigung eingewiesen werden, aber nichts mehr von Liebe zwischen den Partnern hören? Auch in der Politik gibt es Aufklärungsbedarf: Ein Kampf um die Gleichstellung aller ­sexuellen Identitäten.

Besonderer Dank gilt den Professoren C. Raedel, M. Spreng und ­H. ­Seubert, denen die Autorin ihre Sicherheit verdankte, in diesem Bereich aufzuklären – gegen das Schweigen der großen Masse. ­Gender ist „in“.

Die Autorin Helena Graf wurde 1939 als siebtes Kind einer ostpreußischen Familie in Allenstein geboren. Sie studierte Lehramt in ­Aachen und Köln und setzt sich als Mitglied bei Terre des Femmes gegen ­Female Genital Mutilation (FGM), Frauenhandel und Zwangsprostitution ein.

„Wer was unternimmt, kann erfolgreich sein oder auch scheitern. Wer nichts unternimmt, ist schon gescheitert.“

ISBN 978-3-89688-705-4, 306 Seiten, 2021

Zusätzliche Information

Gewicht 454 g