Roger Eckart: Integrative Wirtschafts- oder republikanische Unternehmensethik?

19,90 

Enthält 5% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Unterschiede und Reichweiten zweier wirtschaftsethischer Konzeptionen

Die vorliegende Studie beleuchtet anhand zweier Beispiele ausschnittartig die ab den 1980er Jahren aufkommende Wirtschaftsethikdiskussion. Die beiden verglichenen Positionen, jene von Horst Steinmann/Albert Löhr bzw. die von Peter Ulrich, können als typische Beispiele für wirtschafts- und unternehmensethische Positionen in den 1990er Jahren gelten. Zentral innerhalb der Diskussion ist die Auseinandersetzung mit dem Befund eines allerorts entstandenen globalen Ökonomismus. Zu den Kernaufgaben einer aktuellen Wirtschaftsphilosophie zählt die Prüfung dieses Befundes.

Der in Dortmund lebende Autor Roger Eckart ist hauptberuflich als Programmierer tätig. Neben dem Beruf absolvierte er ein Philosophiestudium an der FernUniversität in Hagen. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Wirtschaftsphilosophie und Techniktheorie.

978-3-89688-688-0, 38 Seiten, 2020

 

Zusätzliche Information

Gewicht 57 g